Feuerwehr rettet eine Person über Drehleiter

Blieskastel. Am Montag, den 02.07.2018 um 8.24 Uhr wurde der Löschbezirk Blieskastel-Mitte in die historische Altstadt von Blieskastel gerufen. Hauptzufahrt für die großen Feuerwehrfahrzeuge in die Blieskasteler Altstadt ist über die Kardinal-Wendel-Straße von der Bliesgaustraße kommend. "Glücklicherweise stand heute kein Falschparker in der Feuerwehrzufahrt", so einer der Einsatzkräfte. Denn genau diese Feuerwehrzufahrt wird auch gerne missbraucht, wenn an den Geschäften und der Postfiliale angeliefert wird. "Hier gilt absolutes Halteverbot, dies wird auch regelmäßig kontrolliert", teilte Harald Becker vom Fachbereich Bürgerdienste mit.

In einem Wohnhaus in der Nähe des "Schlangenbrunnens" wurde eine ältere Person in ihrem Haus im zweiten Geschoss rettungsdienstlich erstversorgt. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Da die Holztreppe des alten Hauses zu steil und zu schmal für die Trage des Rettungswagens war, wurde die Person über die 30-Meter-Drehleiter der Blieskasteler Feuerwehr patientenschonend gerettet. Nach 45 Minuten war der Einsatz für die neun Feuerwehrmänner beendet.

Hintergrund:

Die Blieskasteler Drehleiter stellt für alle Gebäude der Gebäudeklasse 4 (Gebäude mit einer Höhe bis zu 13 m und Nutzungseinheiten mit jeweils nicht mehr als 400 m²) den zweiten Rettungsweg. Gerade in der Blieskasteler Altstadt sind einige mehrstöckige Wohnhäuser mit nur einem Treppenraum. Hier reichen die tragbaren Leitern der Feuerwehren nicht aus. Die Aufstellfläche der Drehleiter ist 11 Meter lang und 5 Meter breit. Sollte der erste Rettungsweg durch Feuer und / oder Brandrauch versperrt sein, oder der Treppenraum zu schmal für die Krankentrage eines Rettungswagens sein, bleibt oftmals nur die Drehleiter der Stadtwehr als letzte Möglichkeit. Daher wird bei dem Löschbezirk Blieskastel-Mitte die einzige Drehleiter im Stadtgebiet vorgehalten. Lediglich die Städte Homburg und St. Ingbert unterhalten ebenfalls eine Drehleiter.

Text: Stadt Blieskastel, Fachgebiet 3.2 Brand- und Zivilschutz.

Fotograf: Peter Wachs / Einsatzdokumentation der Feuerwehr der Stadt Blieskastel