Zwei Einsätze direkt nacheinander für die Feuerwehr

Ballweiler/Mimbach. Die Feuerwehr der Stadt Blieskastel wurde am späten Freitag, den 22.02.2019 gleich zweimal hintereinander alarmiert.

Ballweiler. Die Löschbezirke Ballweiler-Wecklingen und Blieskastel-Mitte wurden um 11.35 Uhr zu einer heruntergefallenen Person von einer Leiter im unwegsamen Gelände alarmiert.

In Blieskasteler Ortsteil Ballweiler ist eine ältere Person beim Entasten eines Baumes von der Leiter gefallen. Der Rettungshubschrauber mit dem Notarzt, ein Rettungswagen sowie die Polizei waren bereits an der Unglücksstelle. Die Feuerwehr half bei der Erstversorgung des Patienten, unterstützte den Rettungsdienst und sicherte die Unfallstelle ab. Auch beim Abtransport zum Rettungshubschrauber unterstützten acht Feuerwehrleute der beiden Löschbezirke gemeinsam den Rettungsdienst. Die schwer verletzte Person wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. "Bei einer solchen gemeldeten Lage unterstützt uns der Löschbezirk Blieskastel-Mitte mit der Drehleiter und dem Rüstwagen, da auch der Schleifkorb und weiteres Material benötigt werden könnte. Glücklicherweise konnten wir hier die schwer verletzte Person mit viel Manpower schnell zum Rettungshubschrauber bringen", so Torsten Schmitt, Löschbezirksführer aus Ballweiler-Wecklingen.

Die Löschbezirke Ballweiler-Wecklingen und Blieskastel-Mitte, waren mit 12 Einsatzkräften und fünf Feuerwehrfahrzeugen vor Ort. An der Unfallstelle waren auch ein Kommando der Polizei aus Blieskastel sowie der Rettungsdienst. Noch während der Transport zum Rettungshubschrauber erfolgte, kam für den Löschbezirk Mimbach und wieder Blieskastel-Mitte eine weitere Alarmierung.

 

Feuerwehr unterstützt bei einer Wohnungsöffnung

Mimbach. Noch während sich die Blieskasteler Einsatzkräfte an der Einsatzstelle in Ballweiler befanden, erfolgte um 12.15 Uhr erneut eine Alarmierung für den Einsatzleitwagen, die Drehleiter und den Rüstwagen sowie den Löschbezirk Mimbach zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Mimbach. Der an der Einsatzstelle eingetroffene Löschbezirk Mimbach mit dem Löschgruppenfahrzeug leitete umgehend die Ersterkundung an dem Wohnhaus ein. Im ersten Obergeschoss konnte ein gekipptes Fenster vorgefunden werden. "Die hinzu gerufenen Kameraden aus Blieskastel-Mitte konnten über die Drehleiter sehr schnell und schadensfrei mit Spezialwerkzeug ein Fenster im ersten Obergeschoss öffnen und somit in das Haus einsteigen. Danach wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben", teilte der Mimbacher Löschbezirksführer Karl-Friedrich Leiner mit.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen vor Ort. Für die 11 Feuerwehrleute war der Einsatz nach 40 Minuten beendet.

Text: Stadt Blieskastel, Fachgebiet 3.2 Brand- und Zivilschutz.

Fotograf: Torsten Schmitt / Einsatzdokumentation Feuerwehr Stadt Blieskastel