Feuer zerstört PKW in einer Garage

Mimbach. Die Löschbezirke Blieskastel-Mitte, Webenheim und Mimbach wurden am Freitag, den 14.06.2019 um 10.15 Uhr zu einem brennenden PKW nach Mimbach gerufen. Da die Meldung von einem PKW-Brand, der in einer Garage abgestellt sei, ausging, wurden laut der gültigen Alarm- und Ausrückeordnung drei Löschbezirke alarmiert.

Das Auto, das in der Garage stand, hatte im Innenraum aufgrund ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Bei Ankunft der ersten Löschmannschaften brannte der PKW komplett im Innenbereich. Das Feuer drohte auf die Garage und deren Lagerinhalt überzugreifen. Durch das schnelle und professionelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer niedergeschlagen und schnell nur auf den PKW begrenzt werden. Dennoch ist die Garage durch den Brandrauch und den Ruß in Mitleidenschaft gezogen worden. Zum besseren Ablöschen wurde der brennende PKW durch einen Trupp unter Atemschutz vor die Garage geschoben und wurde dann komplett gelöscht. Am PKW entstand durch das Feuer ein Totalschaden.

Zur Brandbekämpfung verwendete der Angriffstrupp unter Atemschutz für die Löscharbeiten ein C-Hohlstrahlrohr. Mit der Wärmebildkamera wurden der PKW, die Garage und der darüber befindlichen Speicher noch nach Glutnester abgesucht. Die Polizei Blieskastel, die mit einem Kommando vor Ort war, hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Breitfurter Straße war während den Löscharbeiten für den Verkehr voll gesperrt.

Die Blieskasteler Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften und drei Löschgruppenfahrzeugen vor Ort. Weitere Einsatzfahrzeuge, wie der Rüstwagen, die Drehleiter, zwei Mehrzweck-Gerätewagen und der Einsatzleitwagen folgten zur Grundschutzsicherung und zum Abtransport von rußverschmutztem Material. Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet.

Fotograf: Marco Nehlig / Einsatzdokumentation Feuerwehr Stadt Blieskastel

Fotograf: Marco Nehlig / Einsatzdokumentation Feuerwehr Stadt Blieskastel